Das All-on-6-Konzept

Das All-on-6-Konzept von Zahnimplantaten

Feste Zähne an einem Tag

6 Implantate bilden heutzutage die Basis für neuen und dauerhaft festen Zahnersatz im Unterkiefer. Diese beim Implantologen gesetzten Implantate gewährleisten Ihnen durch den speziellen Aufbau ausreichend Stabilität und bieten vielversprechende ästhetische Erfolge bei Ihrem neuen Zahnersatz. Für herausnehmbaren Zahnersatz hingegen gelten 4 Implantate im Unterkiefer als ausreichend.

Das Behandlungskonzept All-on-4 ermöglicht es Ihnen, einen festsitzenden Zahnersatz auf 4 Implantaten pro Kiefer an nur einem Tag zu erhalten. Weiterhin kann dadurch ein aufwendiger und langwieriger Knochenaufbau vermieden werden. Die jeweils hinteren Implantate werden schräg geneigt in den Knochen eingebracht um eine maximal große Abstützung zu erreichen. In manchen Fällen ist es nötig statt der schräg geneigten Implantate, sog. Jochbeinimplantate (Zygomaimplantate) zu verwenden, welche besonders lang und stabil sind. Mehr Informationen und Einzelheiten können sie unten weiterlesen.

Innerhalb von 24 Stunden nach der Operation wird ein vorläufiger Zahnersatz eingegliedert, der die nächsten Monate fest verschraubt im Mund verbleibt.
Nach 4 bis 6 Monaten wird der endgültige Zahnersatz hergestellt und eingegliedert. Auch dieser Zahnersatz wird fest verschraubt.

Was sind die Bedingungen für eine Behandlung mit All-on-6-Konzept / All-on-8-Konzept?

Implantate sind an viele Grundbedingungen gebunden. Zahnlose Kiefer führen aufgrund von mangelnden Zug- und Kaukräften zu einer Minderbelastung des Kieferknochens. Da der Knochen sich über diese Kräfte ernährt und durchblutet wird, bildet er sich bei fehlender Belastung zurück: Knochenschwund ist die Folge. Knochenschwund mit geringer Knochenhöhe und schmaler Knochenbreite ist eine ungünstige Grundvoraussetzung bei geplanter Implantation. Darum ist vor einer Implantation ein Knochenaufbau nötig. Beim Oberkiefer kann beispielsweise ein Sinuslift zum Knochenaufbau durchgeführt werden.

Warum sind Zahnimplantaten so wichtig?

Ein vollständig zahnloser Kiefer führt schnell zu aktivem Knochenabbau. Veränderungen von Gesicht und Gesichtszügen sind die Folge. Ebenso sinkt die Lebensqualität, da herausnehmbarer Zahnersatz oft mit wackelnden Zahnprothesen verbunden ist. Auch die Nahrungsaufnahme erscheint erschwert, da herausnehmbare Prothesen durch den Knochenschwund häufig beim Kauen kippeln.

Vorteile im Überblick

  • Erhalt von einem vollwertigen Zahnersatz direkt nach der Operation.
  • Nach der Eingliederun sind die neuen Zähne sind direkt belastbar.
  • Das Vermeiden von aufwendigen Knochenaufbaumaßnahmen werden vermieden
  • Vorhandene Knochen werden optimal ausgenutzt.
  • Die von Patienten als unangenehm empfundene Gaumenbedeckung fehlt vollständig.

Hier anrufen

00355692022047

Termin Vereinbaren

info@idealezaehne.de

Rr. Ndre Mjeda

Tirana - Albanien